bis-cloud

Kommunikation auf einem neuen Level!

Erleben Sie mit der bis – cloud grenzenlose Möglichkeiten eines „feature complete“ Telefonsystems.

Flexibel und skalierbar | Standortunabhängig | Sicher und hochverfügbar | Hoher Funktionsumfang

Mit der bis cloud wird Telekommunikation zu einem neuen Erlebnis.

Dank einfacher, intuitiver Kommunikationstools können Sie Geschäfte von überall auf jedem Gerät tätigen.

Wir beraten Sie sehr gerne und stellen Ihnen die immense Funktionsvielfalt und Individualität unserer Lösung vor.

bis-cloud

Funktionsübersicht

  • Virtuelle Telefonanlage (IP-Centrex) der vierten Evolutionsstufe
  • Accounts für Benutzer (User), Fax- oder sonstige Analoganschlüsse (Fax),
  • virtuelle Faxgeräte (vFax) und virtuelle Konferenzräume (vConf)
  • Hardware: SIP-Telefone, DECT-Multi-cell, Gateways, Headsets
  • Softphones: Unterstützung von SIP-Telefonen für Workstations, Tablets und Smartphones
  • Verbindungen in alle öffentlichen Telefonnetze, Rufnummern nach Bedarf
  • (Portierung bestehender Rufnummern, Zuteilung neuer Rufnummern, Telefonund Branchenbucheinträge), Integration internationaler Standorte
  • Umfassende Anlagenfunktionalitäten für Benutzer, erweiterte Funktionen für Teams,
  • Zentralen und Vermittlungsarbeitsplätze, mobile Benutzer und Administratoren
  • Callcenter-Funktionen für professionelle Inbound- und Outbound-Contact-Center
  • Video-Telefonie
  • Mobilfunk-Integration
  • Unified Communications: Fax, Anrufbeantworter, Instant Messaging
  • Fax-Integration: Fax2Mail, Mail2Fax, Web2Fax, herkömmliche Faxgeräte, Fax-Server
  • CTI (Computer Telephony Integration, Verknüpfung mit EDV-Systemen auf Workstations und Servern), LDAP, Call Recording
  • ACD (Automated Call Distribution, automatische Anrufverteilung
  • IVR (Interactive Voice Response, interaktive Sprachmenüs, opti onal)
  • Web Callback (Sofort-Rückruf-Button in einer Website, optional)
  • Verschlüsselung, Fraud Prevention, Fraud Detection
  • Persönliches Web-Interface für die Steuerung der virtuellen Telefonanlage, den Zugriff auf benutzerbezogene Informationen und die Konfiguration benutzerbezogener Einstellungen
  • Steuerung der Anlagenfunktionalitäten via SIP-Telefon und Web-Interface
  • Web-Interface, Interface von SIP-Telefonen, Systemansagen und Standardansagen multilingual (deutsch, englisch, weitere Sprachen auf Anfrage) und multilocale (z.B. Zeitzonen, regionale Formate, Bezeichnungen)
  • Halten einer Verbindung (Hold)
  • Rückfrage
  • Verbinden (Blind-transfer) und Verbinden nach Rückfrage (Attended-transfer)
  • Makeln
  • Wartemusik (MoH, Music-on-hold)
  • Konferenz
  • Stummschalten (Mute)
  • Parken und Heranholen (Pick-up)
  • Anklopfen (Call-waiting) oder besetzt (Busy-on-busy)
  • Anruf abweisen
  • Nicht stören (DND, Do-not-disturb)
  • Steuerung des persönlichen Status (frei, besetzt, DND)
  • Individuelle Rufumleitung (generell, nach Zeit, nach Status, offline)
  • Backup Routing: Automatisierte Rufumleitung pro Nebenstelle zu einem alternativen
  • Ziel (z.B. Mobilfunkgerät) bei Nichterreichbarkeit von SIP-Telefonen (offline)
  • Selektive Steuerung von Rufumleitungen für interne und externe Anrufe
  • Verbinden des Anrufers in die eigene persönliche Warteschleife (Warten)
  • Automatisierbare Steuerung von Warten nach Status (besetzt, DND)
  • Rufnummernunterdrückung (CLIR, Calling Line Identification Restriction)
  • DTMF-Signalisierung für Tonwahlverfahren (Dual-tone multi-frequency)
  • Anrufnotizen: Erstellung von Notizen zu aktiven Verbindungen oder in Anruflisten, Versand
  • von Anrufnotizen via E-Mail, Angabe einer Referenz für die Zuordnung zu Vorgängen
  • Anruflisten: Ausgehende Anrufe, angenommene Anrufe, Anrufe in Abwesenheit,
  • Anrufe auf Anrufbeantworter, umgeleitete Anrufe, mit Anrufnotiz, eingehende Faxe
  • Export von Anruflisten in den Formaten CSV, XLS, XML, PDF oder RTF
  • Adressbuch: Interne Datenbank für Firmen und Personen, Zugriff auf das globale
  • Adressbuch, Verwaltung von persönlichen Adressbüchern, Suchfunktion, Namensauflösung eingehender Anrufe, Datenimport aus externen Quellen in verschiedenen Formaten
  • Kurzwahl: Konfiguration der Funktionstasten F1 bis F10
  • Click2Dial: Verbindungsaufbau (Dial-out) im Callback-Verfahren über einen ausgewählten SIP-Account oder ein externes Ziel (z.B. Mobilfunkgerät) via WebInterface (z.B. Adressbuch, Anruflisten) und aus einer beliebigen Anwendung (z.B. CRM, E-Mail-Client) via Kommando-URL, Steuerung des SIP-Telefons
  • Profile: Flexibel definierbare persönliche Einstellungen zur automatisierten Steuerung von Rufumleitungen, Status, Rufnummernunterdrückung und Dial-out
  • Differenzierte Handhabung von gleichzeitig betriebenen SIPTelefonen (z.B. Dial-out pro SIP-Account)
  • Serverseitige Steuerung von verpassten Anrufen, Vermeidung von Dubletten bei
  • Rufannahme an einem von mehreren gleichzeitig betriebenen SIP-Telefonen
  • SIP-Telefone: Zentralisierte Konfiguration von Funktionstasten eigener SIP-Telefone
  • Video-Telefonie: Bildübertragung zwischen Benutzern mit videokompatiblen Workstations mit Kamera, Tablets oder Smartphones)
  • Persönliches Web-Interface für die Steuerung der virtuellen Telefonanlage, den Zugriff auf benutzerbezogene Informationen und die Konfiguration benutzerbezogener Einstellungen
  • Steuerung der Anlagenfunktionalitäten via SIP-Telefon und Web-Interface
  • Web-Interface, Interface von SIP-Telefonen, Systemansagen und Standardansagen multilingual (deutsch, englisch, weitere Sprachen auf Anfrage) und multilocale (z.B. Zeitzonen, regionale Formate, Bezeichnungen)
  • Halten einer Verbindung (Hold)
  • Rückfrage
  • Verbinden (Blind-transfer) und Verbinden nach Rückfrage (Attended-transfer)
  • Makeln
  • Wartemusik (MoH, Music-on-hold)
  • Konferenz
  • Stummschalten (Mute)
  • Parken und Heranholen (Pick-up)
  • Anklopfen (Call-waiting) oder besetzt (Busy-on-busy)
  • Anruf abweisen
  • Nicht stören (DND, Do-not-disturb)
  • Steuerung des persönlichen Status (frei, besetzt, DND)
  • Individuelle Rufumleitung (generell, nach Zeit, nach Status, offline)
  • Backup Routing: Automatisierte Rufumleitung pro Nebenstelle zu einem alternativen Ziel (z.B. Mobilfunkgerät) bei Nichterreichbarkeit von SIP-Telefonen (offline)
  • Selektive Steuerung von Rufumleitungen für interne und externe Anrufe
  • Verbinden des Anrufers in die eigene persönliche Warteschleife (Warten)
  • Automatisierbare Steuerung von Warten nach Status (besetzt, DND)
  • Rufnummernunterdrückung (CLIR, Calling Line Identification Restriction)
  • DTMF-Signalisierung für Tonwahlverfahren (Dual-tone multi-frequency)
  • Anrufnotizen: Erstellung von Notizen zu aktiven Verbindungen oder in Anruflisten, Versand von Anrufnotizen via E-Mail, Angabe einer Referenz für die Zuordnung zu Vorgängen
  • Anruflisten: Ausgehende Anrufe, angenommene Anrufe, Anrufe in Abwesenheit, Anrufe auf Anrufbeantworter, umgeleitete Anrufe, mit Anrufnotiz, eingehende Faxe
  • Export von Anruflisten in den Formaten CSV, XLS, XML, PDF oder RTF
  • Adressbuch: Interne Datenbank für Firmen und Personen, Zugriff auf das globale
  • Adressbuch, Verwaltung von persönlichen Adressbüchern, Suchfunktion, Namensauflösung eingehender Anrufe, Datenimport aus externen Quellen in verschiedenen Formaten
  • Kurzwahl: Konfiguration der Funktionstasten F1 bis F10
  • Click2Dial: Verbindungsaufbau (Dial-out) im Callback-Verfahren über einen ausgewählten SIP-Account oder ein externes Ziel (z.B. Mobilfunkgerät) via WebInterface (z.B. Adressbuch, Anruflisten) und aus einer beliebigen Anwendung (z.B. CRM, E-Mail-Client) via Kommando-URL, Steuerung des SIP-Telefons
  • Profile: Flexibel definierbare persönliche Einstellungen zur automatisierten Steuerung von Rufumleitungen, Status, Rufnummernunterdrückung und Dial-out
  • Differenzierte Handhabung von gleichzeitig betriebenen SIPTelefonen (z.B. Dial-out pro SIP-Account)
  • Serverseitige Steuerung von verpassten Anrufen, Vermeidung von Dubletten bei Rufannahme an einem von mehreren gleichzeitig betriebenen SIP-Telefonen
  • SIP-Telefone: Zentralisierte Konfiguration von Funktionstasten eigener SIP-Telefone
  • Video-Telefonie: Bildübertragung zwischen Benutzern mit videokompatiblen Workstations mit Kamera, Tablets oder Smartphones)
  • Erweiterung der Grundfunktionen für Benutzer (Rolle „Agent“)
  • im Inbound- und Outbound-Contact-Center
  • Spezifisches Web-Interface für Callcenter-Funktionen
  • An- und Abmelden in Rufgruppen via Status
  • Nachbearbeitungszeit: Automatisierter DND-Status für eine definierbare Dauer zum Abschluss des Vorgangs nach Beendigung der Verbindung
  • Skills-based Routing: Bevorzugtes Vermitteln an qualifizierte Agents
  • Queue Monitoring nach registrierten Agents, verfügbaren Agents, Agents im Gespräch, wartenden Anrufen, Gesamtübersicht nach Agents, Accounts und Status
  • Individuell konfigurierbare Dashboard-Darstellung (z.B. für große Displays)
  • Erweiterung der Agent-Funktionen für Benutzer (Rolle „Supervisor“) im Inbound- und Outbound-Contact-Center
  • Anrufstatistik: Auswertung nach Kunden, Projekt, Team, Agent und geographischen Regionen, nach Datum, Monat, Tag, Wochentag und Stunde sowie nach Klingeldauer (durschnittlich und maximal), Gesprächsdauer (durschnittlich und maximal), abgebrochene Anrufe (absolut und prozentual) und Wartezeiten (erfolgreiche und abgebrochene Anrufe)
  • Diagramme: Flexibel gestaltbare graphische Darstellungen·
  • Export von Auswertungen in den Formaten CSV, XLS, XML, PDF oder RTF
  • Erweiterung der Grundfunktionen für Benutzer (Rolle „Operator“) an Zentral- und Vermittlungsarbeitsplätzen
  • Spezifisches Web-Interface für Zentral-Funktionen
  • Konsolidierte Präsenzanzeige: Status aller Benutzer, Filter nach Gruppen, Standorten und Favoriten, flexible Suchfunktionen in Präsenzanzeige
  • Heranholen (Pick-up): Übernahme eingehender Anrufe aller Benutzer
  • Verbinden (Blind-transfer) und Verbinden nach Rückfrage (Attended-transfer)
  • Vorrang: Durchbruch von Rufumleitungseinstellungen eines Benutzers
  • Verbinden in die persönliche Warteschleife eines Benutzers via Web-Interface in den Varianten Verbinden (Routing gemäß Besetzt-Einstellung), Parken (Signalisierung nach
    Beendigung der aktiven Verbindung), Parken mit Rückholung (nach Zeitvorgabe) und Durchstellen (Anklopfen unabhängig der Besetzt-Einstellung, erfordert Vorrang-Funktion)
  • Tastatursteuerung via Web-Interface für routinierte Benutzer

Download unseres Datenblatt finden Sie hier: bis-cloud_call_manager-datenblatt