Fraud Detection – Fraud was???

Liebe Leser*in,

im heutigen Artikel möchten wir Ihnen „Fraud Detection“ kurz erklären.
Fraud Detection, also Gebührenmissbrauch ist ein ernst zu nehmendes Thema, wenn es um IP-Telefonanlagen geht.
Durch die Umstellung vom klassischen ISDN auf IP-Technologie wird, vereinfach gesagt, die Sprache in Datenströme umgewandelt und dann über das Internet übertragen.
Das heißt über dasselbe Netz wie Sie auch surfen, Online shoppen, Mails versenden etc. pp.

Dass das Internet eine große Spielwiese für Cyberkriminelle ist, ist unlängst bekannt.
Ob Phising oder Brute Force Angriffe, falsch konfigurierte Firewall oder Herstellerfehler, die Gefahr lauert überall.

Wie funktioniert nun Gebührenmissbrauch:
Das am weltweit verbreitetsten Verfahren ist der „International Revenue Share Fraud“ (IRSF).
Der / die Angreifer generieren in kürzester Zeit teuerste Verbindungen ins Ausland und rechnen die Kosten zu Lasten des Angegriffenen ab.
Die Angriffe finden meistens am Wochenende statt, da hier in vielen Fällen niemand Anomalien/Unregelmäßigkeiten bemerkt.
Ursprungsproblem ist in vielen Fällen eine veraltete Software, nicht veränderte Passwörter bzw. Standardpasswörter und fehlerhaft konfigurierte Sprachboxen.

Um der Gefahr vorbeugend entgegenzutreten haben wir in unserer bis. cloud beispielsweise eine ausgeklügelte Fraud Detection implementiert um Anomalien zu entdecken und Sie zu schützen.

Sollten Sie Fragen zu Ihrem bestehenden System haben, kontaktieren Sie uns gerne.

    Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie unter: https://www.bis-telefonsysteme.de/datenschutz/ Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Hinweise zum Datenschutz gelesen haben und diese akzeptieren.

    captcha